FreiRaumWels retten!

Der FreiRaumWels wurde im September 2015 am Standort Altstadt 8 mit dem Rückenwind aller Gemeinderatsparteien eröffnet, um den Menschen in Wels kostenlos einen Raum zur selbstständigen Umsetzung nachhaltiger Aktivitäten zur Verfügung zu stellen. Der Verein „FreiRaumWels“ kümmert sich mit viel Liebe und Engagement darum, dass möglichst viele Menschen zur aktiven Gestaltung von Gesellschaft ermutigt werden und Ihre Ideen Raum finden. Seither haben über 1130 Aktivitäten stadt gefunden. DANKE an alle Akteurinnen und Akteure!

Dieser Raum fungiert wie ein Gesicht der Aktivitäten und wurde nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • zentral gelegen
  • barrierefrei
  • von außen einsichtig
  • inspirierendes und einladendes Ambiente
  • Besitzer / Bewohner stehen positiv zum Projekt

Das Ziel dabei war, den Schwung der Innenstadtagenda21, die in Wels zwischen 2009 und 2015 stattgefunden hatte, weiter zu nutzen und Bürgerbeteiligung in Form eines entsprechenden Raumangebotes dauerhaft zu etablieren und zu fördern. 

Anfang September 2020 hat der Bürgermeister der Stadt Wels – Dr. Andreas Rabl – den Vorstand des Vereines FreiRaumWels zu sich in das Rathaus geladen und ihm mitgeteilt, dass er aus Kostengründen demnächst den Mietvertrag für den Standort Altstadt 8 kündigen wird. In seine Entscheidungsfindung hat der Bürgermeister weder den Vorstand noch die Gemeinderatsparteien eingebunden. Als Alternativstandorte zur Altstadt 8 hat der Bürgermeister zwei – wie sich nach eingehender Prüfung herausgestellt hat – in wesentlichen Fragen ungeeignete Räumlichkeiten angeboten, die keinen sinnvollen Weiterbestand des FreiRaumWels ermöglichen, da die sozialräumlichen Voraussetzungen vor Ort  nicht ausreichend gegeben sind, um Offenheit, BürgerInnennähe und Niederschwelligkeit zu verwirklichen. Nach wenigen Tagen hat der Bürgermeister den Mietvertrag gekündigt, ohne dem Verein Bescheid zu geben und ohne auf die zuvor gestellte Bitte des Vereins einzugehen, von einem Angebot des Vermieters Gebrauch zu machen, bis Mitte Oktober 2020 mit der Kündigung zu warten. Der Vorstand hatte für 1. Oktober 2020 eine NutzerInnen- und Interessentenversammlung anberaumt, um die Raumentscheidung auf eine breitere Basis zu stellen und die neuen Optionen mit den NutzerInnen eingehend zu diskutieren und zu bewerten, mit dem Ergebnis, dass ein Weiterbestand des FreiRaumWels gemäß der Grundidee des FreiRaumWels  unter den vorhanden Optionen nur am aktuellen Standort Altstadt 8 möglich ist.

Der FreiRaumWels hat sich am bestehenden Standort gut entwickelt und wurde mit viel Liebe ansprechend gestaltet und bespielt. Er besitzt dort das Potential, sich weiterzuentwickeln und lebendig zu bleiben.

Die folgende Chronologie der Ereignisse soll dazu dienen, die aktuelle Entwicklung zu verstehen. Wir sind ein kleiner Betriebsverein und haben nicht die Mittel und Möglichkeiten eines Bürgermeisters.

Diese Chronologie der Ereignisse haben wir zusammengeschrieben, da das Angebot FreiRaumWels und der Vorstand häufig seitens Pressemitteilungen der Stadt Wels erwähnt wurde. Bitte nehmt Euch etwas Zeit, unsere Chronologie zu lesen, um ein differenzierteres Bild entstehen zu lassen:
Chronologie zum Verständnis der Situation des Vereins FreiRaumWels im Herbst 2020

In einer Presseaussendung der Stadt Wels vom Mittwoch, 7. Oktober 2020 wurde die Gründung eines Vereines mit Namen „FreiRäume“ - auf eine Initiative von Dr. Peter Lars Herhacker hin - bekannt gegeben. Dr. Herhacker war Nutzer des FreiRaumWels und konnte laut Stadt Wels-Aussendung "als Obmann des philosophischen Cafés Erfahrungen im Zusammenhang mit der Organisation des 'FreiRaums' sammeln. Er sei bereit dazu, "zukünftig die Verwaltung dieser neuen Räumlichkeiten zu übernehmen" und lade "alle Vereine ein, das neue Angebot zu nützen oder sich im Verein 'FreiRäume' einzubringen."

Bei der Vereinsbehörde konnte am 12.10.20 unter dem Namen 'FreiRäume' kein gemeldeter Verein gefunden werden, da sich dieser noch in Gründung befindet. Allerdings wurde ein Verein mit dem Namen 'Freiraum - Freizeit Wels' gefunden, dessen Obmann seit September 2018 Dr. Peter Lars Herhacker ist und der seinen Sitz laut den Vereinsstatuten in Wels Stadt, Altstadt 8 hat. Der Vorstand des Vereins FreiRaumWels wusste weder von dieser Vereinsgründung noch von der Verwendung seiner  Adresse Altstadt 8.

Am Freitag, 17. Oktober 2020 meldeten sich zwei der vier Vorstandsmitglieder des Vereins „Freiraum - Freizeit Wels“ bei uns und berichten, dass sie von Dr. Peter Lars Herhacker irre geführt worden seien. Es war ihnen unbekannt, dass sie für einen Verein mit dem Namen „Freiraum - Freizeit Wels“ aktiv sind. Zu beiden Vorstandsmitgliedern wurde gesagt, es ginge lediglich um eine Vereinsgründung für das Philosophische Café. Es handle sich um eine reine Formsache und sei ohne weitere Bedeutung. Beide Vorstandsmitglieder fühlen sich instrumentalisiert und wollen aus dem Verein „Freiraum - Freizeit Wels“ austreten. Sie unterstützen einen Verbleib des FreiRaumWels am Standort Altstadt 8 und haben die Unterschriftenliste unterschrieben.

Weiterhin möchten wir um Unterstützung für einen Verbleib in der Altstadt 8 bitten. Dazu könnt Ihr die Unterschriftenliste nutzen oder eine Wortspende an programm@freiraumwels.at schicken.